Schneckentempo, Sauseschritt oder Stillstand?

Vielleicht hat nichts stärker mit unserem Empfinden zu tun als die Zeit. Sekunde für Sekunde läuft sie, mündet in Minuten, in Stunden und schlussendlich in Tage. Und diese in Wochen, Monate, Jahre. In ein ganzes Leben. Ein Jahrhundert. Bis ins Unendliche. Es dauert immer genau gleich lang, alles nimmt seinen Lauf, gleichmässig und ausgeglichen. Und doch…Read more »

Vom Leben, er-leben, über-leben, weiter-leben. Einfach vom Leben.

Ich finde, man kann sich auch schmerzlich an Dinge erinnern, wenn man diese einigermassen gut verarbeitet hat. Wenn Jahre später ein bisschen Gras darüber gewachsen ist, die Gefühle verebbt sind und das Leben weiter gegangen ist… Und trotzdem gibt es Ereignisse, die man nicht vergisst. Nicht kann, nicht will und vielleicht auch nicht soll. Ich…Read more »

Wir schreiben das Jahr 2611

Wir schreiben das Jahr 2611. Die Erde hat sich in den letzten paar hundert Jahren verändert. Schon unsere Ururahnen sprachen von Klimaveränderungen, nahmen dies alles jedoch nicht sonderlich ernst. Das alles war nicht so richtig spürbar. Sie lachten, wenn von Erderwärmung gesprochen wurde, die Winter aber kälter und länger wurden. Sie sagten, es gab immer…Read more »