From thoughts into letters
into words
into sentences
into texts…

to you.

Der 3. Advent oder ich sitze hier…


Ich sitze hier und schaue in die Welt hinaus. Vermutlich ist es immer so, wenn man sich die Welt anschaut. Man sieht Gutes und man sieht Trauriges. Momentan sehe ich viele Menschen, die ausserhalb ihrer Gewohnheiten leben müssen. Viele Menschen, die unsicher sind, die unzufrieden sind, die sich unfair behandelt fühlen. Ich sehe Menschen, denen es gerade sehr viel leichter fällt, das Haar in der Suppe zu sehen statt die Suppenperlen.

Ich sitze hier und schaue in die Welt hinaus. Und ich denke an ein Mädchen, das heute oder gestern, ich weiss es nicht, seinen Papa an den Tod verloren hat.
Und wenn ich noch weiter in dieselbe Richtung schaue, dann sehe ich tatsächlich drei verschiedene Elternteile, die ich persönlich gekannt habe, die dieses Jahr gestorben sind und nicht nur trauernde PartnerInnen und Angehörige hinterlassen haben, sondern auch ihre Kinder.

Ich finde es schwierig, dort hin zu schauen. Sehr schwierig.
ICH kann wegschauen und mir persönlich tut das besser als hinzuschauen. Es ist dann so, als sei all das gar nicht passiert. Aber das ist dann nur meine Wahrnehmung, weil ich meinen Blickwinkel erträglicher gewählt habe. An der Situation dieser Kinder und Angehörigen ändert sich dadurch nichts, jedenfalls nicht zum Guten. Sie stehen damit höchstens noch ein bisschen alleiner da.

Ich sitze hier und schaue in die Welt hinaus und sehe viel Schlimmes und ich sehe Menschen, die irgendwo anders hinschauen und sagen, das alles passiere gar nicht.

Ich glaube, jede und jeder wählt seinen Blickwinkel genau so, wie es für ihn erträglich ist. Genau so, wie er oder sie es aushalten kann.

Ich persönlich mache das bestimmt nicht anders. Es gibt aber schon Dinge, die mir unangenehm sind und wo ich aber trotzdem hinschauen will. Und das tu ich auch. Vielleicht mach ich das, weil ich resilient like hell bin. Oder vielleicht bin ich so resilient, weil ich nicht wegschaue und deswegen Dinge sehe oder erlebe, die mir oft auch schwer fallen. Ich weiss nicht, wie rum es funktioniert. Aber es funktioniert und ich würde es nicht ändern wollen.

Es ist der 3. Advent und ich schicke Licht in diese Welt hinaus. Licht für alle, bei denen es gerade dunkel ist…

3 Antworten zu “Der 3. Advent oder ich sitze hier…”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: