Der Nutzen vom Lästern ist…?

Natürlich macht das jeder mal…. von jemandem in dessen Abwesenheit sprechen. Klatsch und Tratsch. Beobachtungen mitteilen. Sowas. Kann man ja machen, das ist durchaus okay.

Vermutlich kommts dabei auf unsere innere Einstellung diesen Menschen gegenüber an. Oder den Menschen generell gegenüber. Oder schlussendlich auf meine Grundeinstellung dem Leben gegenüber. Ob ich ein positiver oder ein negativer Mensch bin. Ich kann mich über jemanden unterhalten und Positives erzählen. Wohlwollend sein und mit Mitgefühl. Ich kann mir aber auch hinter jemandes Rücken das Maul zerreissen, ihn schlecht machen und lästern.

Und warum? Was bringt es mir?

Ich weiss es nicht und Gott sei Dank bin ich kein Mensch, der das tut. Ich finde ja immer, wenn’s jemand schwer hat, braucht keiner es durch Gerede noch zu verschlimmern. Ausserdem kennt man in den meisten Fällen nur die Spitze des Eisberges. Und auch in den meisten Fällen gehts einen ja eh einen Scheissdreck an, ne?

Ich habe manchmal den Eindruck, Leute die lästern, überall und an jedem, haben ein sehr kleines Selbstbewusstsein und selbst wohl eher wenig zu bieten. Denn warum sonst hätten sie es nötig, sich durch das runtermachen von andern in den Mittelpunkt zu stellen?

Mir über Menschen, die ich nicht kenne, negative Gedanken zu machen, dafür habe ich nicht die Energie. Und falls ich diese irgendwann wieder mal haben werde, werde ich sie für Sinnvolleres nutzen.

Ihr solltet das auch tun. Lebt einfach. Und lasst leben.