Visionen

Visionen sind es, die uns am Leben erhalten! Ich glaube, das ist sehr oft so. Ein Blick in die Zukunft… ein Blick voller Ideen, Gedanken, Vorstellungen und Hoffnung. Ein Blick auf am Horizont schimmernde Dinge, die wir tun und erreichen möchten.

Ich glaube, Menschen ganz ohne Visionen sind irgendwie hoffnungslose Menschen. Ich kann es mir nicht anders vorstellen. Wenn du in die Zukunft schaust, zum Morgen oder Übermorgen, zum nächsten Jahr oder zu in zehn Jahren und da nichts ist, was hast du dann noch zu verlieren? Und ich sage ja immer, dass Menschen, die nichts zu verlieren haben, die gefährlichsten sind. Aber das ist ein anderes Thema.

Visionen zeigen einen Weg auf. Eine Richtung. Sie treiben uns an, motivieren. Die positiven Gefühle, wie zB die Vorfreude lassen und die Anstrengung aushalten. Mit dem Gedanken, etwas bewegen, zu verändern und erreichen zu wollen, lebt es sich bestimmt viel positiver und leichter als mit dem Gedanken, still zu stehen oder nichts verändern zu können.

Ich will noch viel verändern und ich will denken, dass ich das kann. Dass ich mit kleinen Dingen oder nur mit mir als Instrument, die Welt ein bisschen besser machen kann. Im Kleinen. Und ich glaube immer, dass das genau so geschieht. Und dass die Welt viel friedlicher wäre, wenn ganz viele das wissen und tun würden. Ich mach das einfach so.

Ich will mit geschlossenen Augen zu meinem Horizont schauen und dort schöne Dinge sehen. Sowas wie Frieden, glückliche Menschen, eine gesunde Erde und all das. Vor allem mein Kind als glückliche Erwachsene.

Und es macht nichts, wenn das alles übertrieben ist und ich es nicht erreichen kann. Denn ich werde nur einen Teil des Weges gehen. Nicht bis zum Horizont, denn der ist zu weit weg.

Wenn mein Weg zu Ende ist, werden aber andere ihn weitergehen und tun es bereits, denn es sind ja nicht nur meine Visionen, sondern diejenigen von irgendwie uns allen. Es sind meine Wege und auch eure Wege. Und von all den vielen Millionen Menschen, die daran glauben wollen, dass alles gut wird.

Visionen werden nicht immer angegangen. Manchmal bleiben sie weit weg, in einer Ecke unseres Gehirns, im Blickwinkel, aber nicht im Mittelpunkt. Andere werden zu konkreten Ideen und zu Projekten. Und genau so eines habe ich im Auge… Weiteres folgt zu gegebener Zeit.

2 Antworten auf „Visionen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s