2018 – der erste Tag

Hier ist es nun also, das neue Jahr. Ich mag ihn, den ersten Tag. Wenn alles noch still und verschlafen ist. So sollten mehr Tage im Jahr sich anfühlen, viel leiser und gemütlicher als alles, was nun wieder auf uns zukommen wird.

Er zeigt sich strahlend! Sonne, blauer Himmel und sogar ziemlich warm. Er hat uns eingeladen, nach draussen zu gehen. Vitamin D aufzutanken, bevor die Sonne untergeht und die Kälte uns wieder umhüllt.

Und nun gehen wir alle weiter auf unseren Wegen. Allein oder gemeinsam, aneinander vorbei oder zusammen, auf Abwegen, Umwegen und Irrwegen. Immer in der Hoffnung, auf dem richtigen zu sein. Und immer mit dem Wunsch, am Ziel anzukommen. Im Wissen, dass jeder Weg, den wir mit Herz gehen, ein guter ist.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s