Kleine Glücklichmacher

Ich mag es, denen die ich gern habe, kleine Überraschungen zu machen. Kleine Freuden, die den Alltag auflockern, sie zum Lächeln bringen. Mit wenig Aufwand, keine Kosten oder Kosten egal. 

Mir selber gefallen solche Aufmerksamkeiten schon auch. Mein Kind bastelt und malt mir täglich Dinge und seit ein paar Jahren schon schreibt sie mir kleine Briefe. Ich liiiiiebe sie! Zuerst waren das Kritzellinien, die sie mir vorlesen musste, unterdessen schreibt sie schon richtige Worte und Sätze. 

Das erste vom Kind ausgeschnittene Herz für mich. 

Wenn ich morgens noch müde unterwegs bin und die Verkäuferin in der Bäckerei mich anlächelt…

Wenn das Kind mir vom Schulweg ein Blümchen oder einen Stein mitbringt…

Freundliche Worte…

Jemanden zum Lachen bringen…

Wenn ich dem älteren Nachbars-Ehepaar jedesmal wenn ich backe etwas davon rauf bringe…

Wenn die Nachbarin mir einen Kaffee raus bringt, wenn ich mit dem Kind draussen bin….

Wenn meine Kollegin mich bei der Arbeit anruft, um einfach hallo zu sagen….

Ein liebes Kompliment…

„Wie geht es dir?“ fragen und es wirklich wissen wollen…

Eine Umarmung…

Worte…

Wertschätzung…

Irgendwie sind das kleine Glücklichmacher, oder? 

Heute hat mir jemand ein Lied gezeigt, worüber ich mich sehr gefreut habe. Hören sie es sich an, es ist wunderschön. https://m.youtube.com/watch?v=Sn6Tol70BjU


Also, weiter machen! Schliesslich wünschen wir uns alle eine bessere Welt. Fangen wir dort damit an, wo wir gerade sind.